Blog, Stilvolles Badezimmer

Skandinavische Badezimmer – Design Ideen, Inspiration

Skandinavische Badezimmer (8)

Im hohen, kalten Norden, wo die Nächte lang und kalt und die Tage kurz sind, wurde einer der beliebtesten Designstile geboren – der skandinavische. Er gilt als einer der nützlichsten, wärmsten und zugleich praktischsten und wird häufig in Badezimmern eingesetzt.

Wie sieht ein Badezimmer im skandinavischen Stil aus?

Badezimmer im skandinavischen Stil – wie man es einrichtet. Um die Frage zu beantworten, wie man ein Badezimmer im skandinavischen Stil kostengünstig einrichten kann, muss man wissen, was dieses Design auszeichnet. Sie erkennen den Stil aus Nordeuropa an der Schlichtheit seiner Formen und der Funktionalität des Raumes. Seine Besonderheit ist auch die Liebe zum Sonnenlicht, weshalb ein Badezimmer im skandinavischen Stil ein Fenster haben sollte.

Ein skandinavisches Bad erkennen Sie auch an der Farbgebung – hier dominieren Weiß, Beige, helle Grautöne, gedämpfte Grün- und Blautöne. Skandinavischer Stil bedeutet Holz im Bad, die rohen, hölzernen Dekorationselemente spielen auch auf das Badezimmer im Ikea-Stil an. Ergänzen Sie skandinavische Bäder unbedingt mit Steinakzenten. Auch Pflanzen – vorzugsweise natürliche, grüne – dürfen nicht fehlen. Skandinavische Bäder schätzen alle organischen Einrichtungsgegenstände und Dekorationen, ob aus Holz, Korb oder Gras. Verwenden Sie auch Keramik oder Emaille – beachten Sie, dass Keramik und Fliesen im skandinavischen Stil schlicht sein sollten, ohne unnötige Verzierungen oder Muster.

Skandinavische Badezimmer (9)

Materialien und Farben sind nicht alles, was man bei der Einrichtung eines kleinen skandinavischen Badezimmers im Auge behalten muss. Minimalismus spielt eine wichtige Rolle bei der Einrichtung, die aus der Beschränkung von Möbeln, Accessoires und Zubehör besteht. Nur das Wesentliche und Praktische sollte in das Bad aufgenommen werden. Daher die Beliebtheit von Duschen ohne Duschwanne, den so genannten Walk-Ins, die lineare Abflüsse oder WCs mit verdeckter Ablage beinhalten. Eine praktische, einfach zu installierende und empfehlenswerte Wahl für eine Dusche ohne Duschwanne in einem skandinavischen Badezimmer sind wandmontierte lineare Abläufe. Dank ihres praktischen Designs (einschließlich einer speziellen Fliesenrückwand) werden diese linearen Abläufe an der Duschwand selbst installiert. Darüber hinaus erleichtern die auf dem Markt erhältlichen Fallrohre die Gestaltung eines einseitigen Gefälles für sie. Vergessen Sie bei der Gestaltung der Dusche im skandinavischen Stil nicht, auch auf eine gute Abdichtung zu achten und die auf dem Markt erhältlichen Abdichtungsmaterialien zu verwenden.

Badezimmer im skandinavischen Stil – welche Fliesen sollen es sein?

Die Wände eines skandinavischen Badezimmers können mit verschiedenen Materialien verkleidet werden: Farbe, Holz, Sichtbeton. Die beliebteste Lösung sind jedoch Fliesen. Bei den Fliesen im skandinavischen Stil handelt es sich hauptsächlich um Steingut, das sich durch Schlichtheit, Weichheit und Natürlichkeit auszeichnet. Fliesen im skandinavischen Stil sind meist in Farben gehalten, die sich an der Natur orientieren, d. h. in Weiß, Grün, Grau und Beige. Auch Fliesen, die Holz oder Stein imitieren, passen gut zu nordisch inspirierten Innenräumen. Beachten Sie jedoch, dass ein kleines Badezimmer im skandinavischen Stil mit gemusterten Fliesen oder kleinen Fliesen mit breiten Fugen nicht so gut aussieht. Der skandinavische Stil zeichnet sich durch seine strenge Form aus, ist aber dennoch gemütlich und wird oft gewählt.

Badezimmer im skandinavischen Stil – Inspiration

Der Stil Ihres Badezimmers sollte zu Ihren räumlichen Gegebenheiten, Ihrem Geschmack und Ihren Bedürfnissen passen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Design sind, das vielseitig und in jeder Situation einsetzbar ist, können Sie sich für ein Badezimmer im skandinavischen Stil entscheiden. Das skandinavische Design ist in einem Mehrfamilienhaus, einem denkmalgeschützten Stadthaus oder einem großen Einfamilienhaus gleichermaßen gut aufgehoben. Selbst auf kleinem Raum lässt sich damit ein geschmackvolles Design verwirklichen. Ein kleines Bad und der skandinavische Stil passen wie die Faust aufs Auge. Vergessen Sie in kleinen Räumen jedoch sperrige Duschwannen und geschlossene Duschkabinen – entscheiden Sie sich zum Beispiel für eine offene Dusche und wandmontierte lineare Abläufe, die Sie in die Duschwand einbauen, oder ästhetisch ansprechende Bodenabläufe. Eine transparente Glaswand ist ebenfalls ein wesentliches Element des Badebereichs in einem kleinen skandinavischen Badezimmer. Ein skandinavisches Bad im Loft ist ein Ort, an dem eine begehbare Dusche mit einer Glaswand ideal ist. Das Glas kann in verschiedenen Winkeln geschnitten und zugeschnitten werden, so dass der Raum im Loft-Bad mit schräger Decke optimal genutzt wird.

Um den minimalistischen Geist des skandinavischen Designs wieder aufleben zu lassen, entscheiden Sie sich für eine Kombination aus Weiß und Holz, die den Innenraum optisch vergrößern wird. Ein skandinavisches Bad mit Dusche wird auch den Bewohnern eines Einfamilienhauses gefallen – allerdings kann es hier neben einer Dusche ohne Duschwanne auch eine freistehende Badewanne, schweren Sichtbeton auf dem Boden oder Stein an den Wänden geben.

Skandinavische Badezimmer (3)

Zur Inspiration hat der skandinavische Stil viele Namen. Seine Grundvarianten sind dänisch, schwedisch und norwegisch. Wählen Sie die erste Variante, wenn Sie natürliche Wärme und durchdachte Formen mögen. Bei der Gestaltung eines dänischen Badezimmers sollten Sie sich für helle Pastellfarben und Weißabstufungen, viel Holz, Leder und dick gewebte Stoffe entscheiden und sich nicht scheuen, den Bauhaus-Stil voll auszunutzen und die Funktionalität in den Vordergrund zu stellen. Bei der schwedischen Variante dreht sich alles um Farben, Farben und nochmals Farben. Neben der grundlegenden Farbpalette werden kräftige, kontrastreiche Töne verwendet sowie Pop-up-Farben, z. B. kräftiges Rot in Kombination mit Monochromie. Die dominierenden Materialien sind Holz und Glas. Das Badezimmer im skandinavisch-norwegischen Stil ist am strengsten. Hier dominieren Weiß, Grau, Schwarz, Holz, Stein und Stahl. Bei den Stoffen handelt es sich hauptsächlich um Pelze, während die Accessoires aus Keramik bestehen. Diese Variante des skandinavischen Stils erlaubt auch gewagtere Formen und Gestaltungen als die beiden anderen Varianten.

Badezimmer im skandinavischen Stil – Geräte

In einem skandinavischen Bad geht es vor allem um Zweckmäßigkeit und Funktionalität. Die Einrichtung sollte daher Geräte enthalten, die von den Haushaltsmitgliedern täglich benutzt werden. Zu den Basics gehören ein Waschbecken, ein WC und eine Badewanne oder Dusche. In großzügigen Räumen kann man sich für eine freistehende Badewanne entscheiden, während ein skandinavisches Bad in einem Mehrfamilienhaus ein guter Ort für eine Dusche ist. Vor allem eine schwellenlose Dusche fügt sich gut in das Design ein. Diese kann im Bad installiert werden, indem man die Bodenfliesen zu einer so genannten Umhüllung “bricht” oder indem man die bereits erwähnten wandmontierten linearen Abläufe verwendet, die ein einseitiges Gefälle ermöglichen. Dusche, Waschbecken, Toilettensitz, Bidet und andere Badarmaturen sollten vorzugsweise aus Keramik in schneeweißer Farbe gefertigt sein. Ein Kontrast zum Badezimmer im skandinavischen Stil kann durch die Verwendung von schwarzen Armaturen geschaffen werden, einschließlich eines skandinavischen Abflusses in Schwarz, wie z. Duschrinne mit Wandaufkantung DUO (unter Fliesen) in Schwarz.

Baddekoration im skandinavischen Stil

Badmöbel im skandinavischen Stil zeichnen sich durch ihre schlichte Form, ihr unkompliziertes Design und den Verzicht auf Ornamente aus. Sie sind meist aus Massivholz gefertigt – gebleicht, hell oder honigfarben. Wenn Ihr Budget begrenzt ist, können Sie auf Naturholz verzichten und stattdessen MDF verwenden. Freistehende Möbel wie ein skandinavischer Waschbeckenschrank auf Beinen mit geräumigen Schubladen sind eine gute Wahl. Alternativ können Sie mit Einbaumöbeln die Waschmaschine und den Wäschetrockner verstecken und außerdem Stauraum für Haushaltschemikalien, Waschmittel und Kosmetika schaffen.

Skandinavische Badezimmer (4)
Skandinavische Badezimmer (1)

Trotz ihrer Zweckmäßigkeit findet man in einem Scandi-Badezimmer oft Möbel, die ungewöhnlich und originell sind. Das ist zum Beispiel ein Hocker oder ein Holzstuhl. Er verleiht dem Interieur einen originellen, ungewöhnlichen Look. Ein Hocker in einem skandinavischen Bad kann rund oder eckig sein, mit oder ohne Rückenlehne. In skandinavisch eingerichteten Badezimmern findet sich auch oft ein Kleiderbügel als ungewöhnliches Möbelstück – eine Leiter, die an die Wand gestellt wird und an der die Handtücher aufgehängt werden.

Skandinavische Bad-Accessoires Gut gewählte Accessoires sind wie das Tüpfelchen auf dem i in einem skandinavischen Bad. Sie haben die Aufgabe, den Raum zu dekorieren, ohne ihn zu überladen oder künstlich wirken zu lassen. Das bedeutet, dass man von vornherein auf Plastikartikel verzichten muss. Entscheiden Sie sich stattdessen für solche aus natürlichen Materialien. Schachteln aus Glas und Messing, geflochtene Körbe und Tabletts sowie Schmuckhalter aus Holz machen sich gut in Badezimmern.

Skandinavische Badezimmer

Leere Wände ohne Fliesen sollten mit botanischen Gravuren, Postern oder einem Spiegel in einem Holzrahmen dekoriert werden. Eine effektive Lösung ist es, einen großen Badezimmerspiegel durch mehrere kleinere rahmenlose Spiegel zu ersetzen, die sich in Form und/oder Größe unterscheiden. Auf dem Boden eines Badezimmers im skandinavischen Stil sollte ein Jute- oder ägyptischer Baumwollteppich obligatorisch sein, und auf den Regalen weiche und saugfähige Handtücher aus natürlichen Stoffen. Im skandinavischen Stil wird das Badezimmer zu einem Ort für Accessoires wie Seifenspender, stilvolle Papierkörbe, Zahnputzbecher, Kleiderbügel, Toilettenpapierhalter, Naturschwämme und andere notwendige Badutensilien.

Skandinavische Badezimmer (7)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert