Blog

Duschkabine Türe: Gehäuse, Tür oder Wand – Was ist das Beste für Ihren Duschabfluss

Haben Sie sich beim Bau oder bei der Renovierung Ihres Badezimmers schon einmal gefragt, was die bessere Lösung wäre – eine Dusche oder eine Badewanne? Nun, die große Mehrheit wird sich sicherlich für die erste Lösung entscheiden, die viel praktischer und funktioneller ist als eine Badewanne. Die Dusche nimmt nur sehr wenig Platz in Anspruch, ein kurzes Bad darin spart Zeit und Geld. Sie ist außerdem leicht sauber zu halten und wird wegen des leichten Duscheinstieg für ältere und behinderte Menschen empfohlen. Die Duschmöglichkeit scheint ideal zu sein, zumal Duschkabinen ohne Duschwanne, die mit einem Bodenablauf ausgestattet werden können, heutzutage immer beliebter werden. Wir empfehlen unsere bewährten Duschrinnen mit einer langen Garantie von 25 Jahren.

Walk – in Innovation der letzten Jahre

Eine Standard-Duschkabine mit einer Duschwanne ist in modernen Bädern ein seltener Anblick. Diese klassischen Duschabtrennungen nehmen viel Platz in Anspruch, sind meist eng, quadratisch, eckig oder halbrund. Sie sind völlig unpraktisch, schwer zu reinigen, immer geschlossen und daher klaustrophobisch. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, wie bereits erwähnt, eine begehbare Dusche, die durch eine einfache Glaswand vom Rest des Badezimmers getrennt ist. Eine Tür zur Duschkabine ohne Duschwanne ist nicht erforderlich. Der einfache Zugang zur Dusche ist ein Vorteil dieser Lösung. Außerdem sind solche Wände ein Material, das sich leicht zuschneiden und formen lässt, so dass die Dusche auch in Schrägen, Nischen oder an anderen unzugänglichen Stellen untergebracht werden kann – so wird die Fläche des Badezimmers optimal genutzt. Begehbare Wände sind eine Innovation zur Schaffung eines modernen, geräumigen und perfekten Duschbereichs – eine Revolution der letzten Jahre. Bei dieser Art von Lösung müssen wir jedoch an ein sehr wichtiges Element denken, nämlich einen richtig gewählten linearen Abfluss. Wir empfehlen klassische, Wand- oder superschlanke Ultra Slim-Duschabflüsse. Es besteht auch die Möglichkeit, ein ausgewähltes Modell nach Maß anzufertigen – wenn Ihr Badezimmer sehr groß ist, können Sie einen linearen Ablauf von bis zu 6 Metern Länge bestellen. Alle diese Arten von linearen Abläufen sind ideal für die moderne begehbare Duschkabine. Natürlich beraten wir Sie gerne zu dem Thema bodengleiche Dusche Schiebetür oder oder dem Thema Dusche gemauert offen. Dieses System leitet nicht nur das Wasser schnell aus dem Duschbereich ab, sondern passt auch perfekt in den Boden oder die Wand des Bereichs! Das untere Bild zeigt Ihnen eine Tür für Dusche mit Duschrinne.

Badezimmer mit begehbarer Dusche - hier wurden zwei ULTRA SLIM Duschabläufe installiert zwei ULTRA SLIM Duschabläufe (Foto: VOGI).

Badezimmer mit begehbarer Dusche – hier wurden zwei ULTRA SLIM Duschabläufe installiert zwei ULTRA SLIM Duschabläufe (Foto: VOGI).

Duschtür – Haben oder nicht haben

Bei den Duschkabine Türe mit geradlinigem Ablauf kann man zwischen verschiedenen Türvarianten unterscheiden: Einzel-, Doppel- und Falttüren. Diese Türen eignen sich am besten, wenn Sie den Platz einer Nische in Ihrem Badezimmer für einen Duschbereich nutzen möchten. In einer solchen Nische können wir auch erfolgreich ein lineares Entwässerungssystem installieren. Wenn wir keinen solchen Platz haben und unsere Dusche mit einer Tür und einer Duschwanne ausgestattet werden soll, schlagen wir die Option einer klappbaren oder profilierten Duschkabine vor. Auch die Art und Weise, wie die Duschtür geöffnet werden kann, ist unterschiedlich (schiebend, schwenkend, drehend, nach außen oder nach innen öffnend). Eine solche profilierte, abschließbare Duschabtrennung ist eine gute Lösung, aber schon ein wenig altmodisch. Sie bildet eine Einheit mit dem Rest des Bades, wirkt aber weniger attraktiv und klobig als eine geräumige, minimalistische begehbare Dusche. Älteren und behinderten Menschen kann das Baden dadurch erschwert werden. Aus diesem Grund ist die begehbare Duschkabine ohne Duschwanne und Tür, bei der wir ein lineares Entwässerungssystem verwenden, nach wie vor unser Favorit. Übrigens, wenn Sie sich nicht sicher sind, wofür Sie sich entscheiden sollen, lesen Sie diesen Artikel über die Vor- und Nachteile einer Duschwanne oder Duschrinne mit Fliesen.

Maßgeschneiderte Bäder – das begehbare, individuelle Bad

Immer häufiger stößt man auf den Begriff der Personalisierung von Duschkabinen – es handelt sich dabei um eine Personalisierung, die den Elementen der begehbaren Kabine einen individuellen, persönlichen Charakter verleiht, der auf die Bedürfnisse oder den Geschmack der Benutzer zugeschnitten ist. Hier können wir dekoratives Glas unterscheiden, das mit Druck oder Lasergravur verziert ist. Diese Technik ermöglicht es, pflanzliche oder tierische Motive in unser Bad einzubringen, z. B. eine lasergravierte Landschaft (Wald, Berge usw.). Das auf diese Weise dekorierte Glas ist sowohl ein funktionaler Teil der begehbaren Dusche als auch eine schöne Dekoration des Badezimmers. Ein weiteres Element im Bad, das individuell gestaltet werden kann, ist der lineare Ablauf, der auf Bestellung in individueller Farbe, Form oder Länge hergestellt wird. Individuell gestaltete Abflüsse in Schwarz oder Gold sind eine interessante Option.

Duschrinne mit dem Rost DUO in Gold

Duschrinne mit dem Rost DUO in Gold

DUO Gold

DUO Gold

Duschrinne mit dem Rost DUO in Schwarz

Duschrinne mit dem Rost DUO in Schwarz

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die geräumigen, begehbaren Duschkabinen ohne Türen unserer Meinung nach eine ideale Lösung sind, die jeden Benutzer durch ihre Funktionalität und ihre schöne Form begeistern wird. Damit wir unser Bad genießen können, müssen wir uns zunächst einmal wohlfühlen, damit wir uns dort nach einem anstrengenden Tag entspannen können.

Zurück zur Liste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert